INSEL KRK 

 

Die Insel Krk ist eine der beliebtesten Mittelmeerinseln bei Reisenden. Und das kommt nicht von ungefähr, denn Krk ist vielseitig, landschaftlich reizvoll, hat ein angenehmes Klima ist von Mitteleuropa aus sehr leicht zu erreichen. Sie wird auch Insula Aurea, also die Goldene Insel genannt.

Seit 1980 ist die Insel über die mautpflichtige Krk-Brücke  zu erreichen. Über sie ist das Eiland mit dem Festland bei Kraljevica verbunden. Sie besteht aus einer größeren (390 m) und kleineren Teilbrücke (244 m).

Mit über 405 qkm ist sie gemeinsam mit dem benachbarten Cres die größte Insel Kroatiens. Die Infrastuktur ist gut ausgebaut und so konnten sich die touristischen Schwerpunkte wie Baška, der Hauptort Krk, Punat (mit großem Jachthafen) oder der Weinort Vrbnik gut entwickeln. Eine schöne Promenade mit dem typisch klaren und grünlich schimmerndem Wasser findet man im Ort Njivice, ebenfalls ein gern besuchter Ort auf Krk.

Auf Krk gibt es immer noch viele schöne Strände und ruhige Badebuchten.

Krk ist bekannt für seine herrlichen Strände und sein klares Wasser, aber auch für seine Karstlandschaften und üppigen Wälder. 

Auf Krk kann man sich sonnen, Schnorcheln oder Tauchen, aber auch einfach die Seele baumeln lassen. Die Orte bieten Restaurants, weitläufige Promenanden, Sportmöglichkeiten und Märkte mit landestypischen Produkten wie Honig und vieles mehr. Ausgezeichnete Fischrestaurants und kroatische Spezialitäten kann man auf der ganzen Insel immer wieder genießen. 

Daneben gibt es auch einige historische Überbleibsel aus der Zeit der vielen Herrscher des Eilands wie Illyrer, Römer, Venezianer und Österreicher. Auch schöne Touren durch die Inselwelt und die Reisen auf die Nachbarinseln, die alle wiederum ihren eigenen Charme haben, sind von Krk aus gut durchführbar.