Die Plitvicer Seen (auch Plitwitzer Seen) liegen in der Karstlandschaft im mittleren Kroatien, nahe der Grenze zu Bosnien-Herzegowina. Das Gebiet ist seit 1949 im Status eines Nationalparks, sein Name auf kroatisch ist "Nacionalni park Plitvička jezera", oft aber auch nur als "Plitvice" bezeichnet.

 

Der Name kommt von plitko=seicht, was die seichten Becken beschreibt aus denen dann später Seen wurden. Zurzeit sind 16 Seen an der Oberfläche sichtbar. Sie sind kaskadenförmig und in Fließrichtung angeordnet, getrennt von natürlich Barrieren, die sich jederzeit verändern können.